PointProtect Datenschutz bei RFID

Personalausweis - Reisepass ePass - Schutzhüllen für RFID - RFID Shielding Information

Der Datenschutz für den Neuen Personalausweis, ePass, Firmenausweis, Studentenausweis, Bibliotheksausweis, bei
Eintrittskarten für die Fußballweltmeisterschaft, Büchern,Bahncard und Fahrkarten, etc.

 
  Muster Neuer elektronischer Reisepass, Quelle BSIDie weltweite Einführung von biometrischen Pässen wurde durch die Behörden der USA nach den Terroranschlägen vom 11. September 2001 gefordert und durchgesetzt.
Ein biometrischer Pass ist ein Pass, der einen RFID-Chip enthält, in dem persönliche Merkmale gespeichert werden, wie z.B. ein Bild oder Fingerabdrücke.

Seit November 2007 wird der elektronische Reisepass (ePass) mit einem Chip der zweiten Generation ausgegeben, bei dem zusätzlich zwei Fingerabdrücke im Chip gespeichert sind.
Seit dem 1. November 2007 können Reisepässe bereits mit der Geburt eines Kindes - also auch für Jugendliche unter 16 Jahren – beantragt werden. Der Eintrag der Kinder im Pass der Eltern ist nicht mehr möglich.
Es empfiehlt sich, auch für Kinder, den neuen biometrischen Reisepass zu beantragen und nicht den Kindereisepass, da nur der ePass (und der alte rote Pass) z.B. die visafreie Einreise in die USA erlaubt.

Der neue Reisepass ab 24 Jahre alt kostet 54 Euro und ist 10 Jahre gültig.
Der neue Reisepass unter 24 Jahre alt kostet 34,50 Euro und ist 6 Jahre gültig.

            Der alte ReisepassDer neue biometrische Reisepass
                     Der alte Reisepass                                  Der neue biometrische Reisepass
              Beide roten Pässe sind gültig, wenn das Ablaufdatum noch nicht erreicht wurde.
                     Ein Pass sollte bei Antritt einer Reise immer noch 6 Monate gültig sein!
 
   

Eine mögliche Gefahr, die vom Besitz eines ePass ausgeht ist, dass man im Ausland als Ausländer erkannt werden kann. Dieses Wissen könnte für Attentate benützt werden. Deshalb können deutsche Diplomaten Pässe ohne RFID-Chip bekommen. Dies ist gar nicht nötig, da durch eine Schutzhülle aus Cryptalloy der Reisepass "unsichtbar" wird!

"...Mit der Frage, wie es um die neuen eAusweise bestellt ist, beschäftigt sich die Sommerakademie seit vielen Jahren. ULD-Mitarbeiter Martin Meints zeigte mit seiner Untersuchung des Sicherheitskonzeptes des ePasses, das nach wie vor gravierende Lücken bestehen. Insbesondere müsste nach Meints das Digitalfoto in der Behörde erzeugt werden, damit keine Manipulationen am Bild möglich sind. Außerdem fehle es weltweit an Übereinkünften, was bei einem Versagen der biometrischen Erkennung passieren soll. Meints wies darauf hin, dass deutsche Diplomatenpässe ohne RFID-Chip ausgestellt werden, was mit der besonderen Gefährdungslage der Diplomaten begründet wird... Quelle www.heise.de/newsticker/meldung/Von-Kinder-Vorrats-und-Passdaten

 

(29. August 2008/rh.) - In der Schweiz formiert sich Widerstand gegen die geplante Einführung neuer Pässe und Identitäts-karten mit biometrischen Merkmalen.!-- web:text:stop -->

"...unter anderem wegen der Verwendung der «unsicheren RFID-Funktechnik». Diese Auffassung hätten bei einer Anhörung des Innenausschusses fast alle Experten geteilt, sagte Korte. So würden beispielsweise Diplomatenpässe aus Sicherheitsgründen weiterhin ohne RFID-Chip mit biometrischen Merkmalen hergestellt.
© Artikel aus factum 6/2008

Am 28. November 2008 veröffentliche das Schweizer Eidgenössisches Departement für Umwelt, Verkehr, Energie und Kommunikation UVEK - Bundesamt für Kommunikation BAKOM Abteilung Frequenzmanagement den Bericht A08005853.

"Abklärungen über die Datenauslesung auf Distanz beim biometrischen Pass." Aktivieren des Passes aus Distanz
Die Aktivierung des Passes, bzw. das heimliche Auslesen der Daten auf dem biometrischen Pass wurde von Dr. D. S. und H-U. R. näher betrachtet und in verschiedenen Szenarien dargestellt... 
Die folgende kurze Zusammenfassung beschränkt sich auf zwei durchaus realistische Versionen:

 

 Pointprotect ePass Schutzhülle
Auslesevorrichtung in einem Koffer (Antennendurch-messer ca. 50cm):
...In dieser Ausleseversion muss damit gerechnet werden, dass ein Pass aus einer Distanz von ca. 35 bis 50 cm heimlich ausgelesen werden kann...

Auslesevorrichtung in einem Türrahmen:
...Das heimliche Auslesen eines Passes sollte möglich sein, sogar wenn sich die Person mit einer Geschwindigkeit von ca. 1.4 m/s bewegt, jedoch nur in einer rauscharmen Umgebung.
Die Aktivierung des RFID ist problemlos möglich, für die Auslesung ist jedoch ein genügender Signal-Rauschabstand nötig...
 
Der Bericht endet mit einer Empfehlung
- Den Pass in einer geeigneten Schutzhülle aufbewahren oder bei sich tragen. Die von uns gemessenen
pointprotect ePass Schutzhüllen erreichen Dämpfungswerte zwischen 55 und 60 dB. Damit wird ein heimliches Auslesen verhindert.


  Bei Conrad Electronic bekommen Sie Lesegeräte und Zubehör für RFID Anwendungen.
  RFID ins Suchfeld eingeben!

Reisepass Schutzhuelle Leder

- Für Reisepässe der EU, USA, sowie vergleich-
  bare Größen
- Informationen auf dem ePass nach dem 
  Aufklappen sichtbar
- Schutz vor unbefugtem Auslesen in 
  geschlossenem  Zustand
- Aus hochwertigem schwarzem  Rindsleder

Passhuelle Classic ePass

- Passend für alle Karten im ISO- Format 
  (Kreditkartengröße)
- Hergestellt aus Abschirmfolie
- Schutz vor unbefugtem  Auslesen
- Kann in der Brieftasche /  Geldbörse
  untergebracht  werden
- Flexibles Material, feuchtigkeitsbeständig
  und robust